Flucht und Migration

In einem neuen Land Fuß zu fassen, erfordert viel Mut und stellt Menschen oft vor enorme Herausforderungen. Egal, ob es sich um sprachliche Barrieren, behördliche Hürden oder einfach die erste Orientierung vor Ort handelt. Unsere Teams des Jugendmigrationsdienstes (verlinken zum Abschnitt) sowie der Flüchtlingsberatung (verlinken zum Abschnitt) helfen Ihnen beim Start in einem neuen Land.

Für junge Migrantinnen und Migranten

Wird meine Ausbildung in Deutschland anerkannt? Finde ich neue Freunde? Wo können meine Familie und ich leben? Und wie erfahre ich mehr über die Kultur in meinem neuen Heimatland? Fragen wie diese treiben gerade junge Migrant:innen immer wieder um. Unser Ziel ist es deshalb, gemeinsam mit ihnen individuelle Lösungen zu erarbeiten und die Teilhabe an allen Bereichen des sozialen, kulturellen und politischen Lebens zu fördern. Dabei richten wir uns vor allem an Migrant:innen im Alter von zwölf bis 27 Jahren. Auch ihre schulische und berufliche Integration sowie die ihrer Familien gehört zu unseren Aufgaben. Damit sprachliche Hürden dabei nicht im Weg stehen, bieten wir unsere Sprechstunden nicht nur in deutscher, sondern auch in arabischer und kurdischer Sprache an.

  • bei Fragen der sprachlichen Förderung
  • bei Fragen zur Existenzsicherung
  • bei Wohn- und Arbeitsproblemen
  • beim Umgang mit Behörden und Ämtern
  • bei persönlichen und familiären Angelegenheiten und Krisen
  • bei Fragen zu Schule und Fördermöglichkeiten
  • bei Fragen zur Anerkennung von schulischen und beruflichen Abschlüssen
  • bei der Vermittlung gesellschaftlicher Regeln und unterschiedlicher Kulturen

Des Weiteren stehen wir Behörden und Fachdiensten hilfreich zur Seite – etwa durch Fachberatung, Vorträge und Fortbildungen zu Fragen, die Migration- und Integrationshintergründe sowie interkulturelle Kompetenz betreffen.

Ihr Kontakt zu uns

Jugendmigrationsdienst in Gütersloh
Kirchstraße 10a
33330 Gütersloh

Gut zu wissen

Der Jugendmigrationsdienst bietet ab sofort montags von 12 bis 15 Uhr offene Sprechzeiten auch in Rheda-Wiedenbrück an.

Die Jugendmigrationsdienste (JMD) haben sich entwickelt aus den Jugendgemeinschaftswerken, die über jahrzehntelange Erfahrung in der Eingliederung junger Spätaussiedler verfügen. Der JMD Gütersloh ist seit 1980 in der Eingliederungsarbeit tätig.
Grundlage bilden die Grundsätze zur Durchführung und Weiterentwicklung des Programms 18 im Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP):

„Eingliederung junger Menschen mit Migrationshintergrund“ (Stand: 01.01.2011) http://www.bmfsfj.de/Politikbereiche/kinder-und-jugend,did=13622.html

Rahmenkonzept

  • Einzelfallbegleitung und Gruppenarbeit
  • Sozialpädagogische Begleitung von Integrationskursteilnehmern bis zu 27 Jahren
  • Netzwerk- und Sozialraumarbeit / Interkulturelle Öffnung
  • Qualitätsentwicklung und Fortbildung
  • Gender Mainstreaming

Weitere Informationen unter: www.jugendmigrationsdienste.de

Ihr Kontakt zu uns

Kontakt zur Beratungsstelle Gütersloh
Kirchstraße 10a
33330 Gütersloh

Persönliche Beratung nach telefonischer Voranmeldung.

 

Ihr Kontakt zu uns

Kontakt zur Beratungsstelle Rheda-Wiedenbrück
Hauptstraße 90
33378 Rheda-Wiedenbrück

Persönliche Beratung nach telefonischer Voranmeldung.

 

News und aktuelle Angebote

Das „Café Connect“ in Gütersloh hat jeden Donnerstag von 12 bis 14 Uhr speziell für Ukrainer:innen geöffnet.
Das „Café Connect“ in Rheda-Wiedenbrück hat jeden Donnerstag von 13 bis 14:30 Uhr speziell für Ukrainer:innen geöffnet (Infoflyer Rheda-Wiedenbrück www.diakonie-guetersloh.de/fileadmin/Downloads/Soziale_Hilfen/20220317Flyer_Austauschtreff-Ukrainer.pdf) .
Neben Informationen zur Orientierung und bei Behördengängen hat unser Team ein offenes Ohr für Fragen und Probleme. Dieses Angebot richtet sich neben den ukrainischen Geflüchteten auch an Ehrenamtliche, die bereits mit Ukrainer:innen in Kontakt sind, sie betreuen oder bei sich aufgenommen haben. Für individuelle Fragen von Geflüchteten oder Ehrenamtlichen hinsichtlich aufenthalts-, asyl- und sozialrechtlicher Fragen vergeben wir Termine für die Beratung. Das weitere Angebot für Ukrainer:innen in den beiden Cafés:

  • Austausch / Информаци
  • Beratung / Консультация
  • Gespräche / Разговор
  • Begegnung / Встречи
  • Essen / Trinken / Чаепитие
  • Kinderspiele / Игры

Wo? Где
Kirchstraße 10a, 33330 Gütersloh или Hauptstraße 90, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Wann? Когда
Gütersloh: Donnerstag, 12 bis 14 Uhr / Четверг с 12 до 14 часов или
Rheda-Wiedenbrück: Donnerstag, 13 bis 14:30 Uhr / Четверг с 13 до 14:30 часов

Our meeting center „Café Connect“ in Gütersloh is open every Thursday from 12 p.m. to 2 p.m. especially for refugees from the Ukraine.
Our meeting center „Café Connect“ in Rheda-Wiedenbrück is open every Thursday from 1 p.m. to 2:30 p.m. especially for refugees from the Ukraine.  

Boths are offers for refugees and volunteers who are in contact with Ukrainians, look after them or have taken them in. In addition to general information, our team always has an open ear for your questions and problems. Moreover, you can enjoy the following offer in our café:

  • information / Информация
  • consultation / Консультация
  • talks / Разговор
  • meeting / Встречи
  • snacks and drinks / Чаепитие
  • games / Игры

Begegnungszentrum „Café Connect“ in Gütersloh
Kirchstraße 10a
33332 Gütersloh
Öffnungszeiten: montags bis mittwochs, 12 bis 14 Uhr.

Im selben Gebäude wie die Flüchtlingsberatung beheimatet, ist das 2016 gegründete „Café Connect“ über die Jahre zu einer wichtigen Begegnungsstätte zwischen Geflüchteten sowie Gütersloher Bürger:innen geworden. Möglich ist das nur durch Spenden. Besonders danken wir der Ev. Kirchengemeinde Gütersloh, die seit Anfang 2016 die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, die Anschubfinanzierung übernommen hat und uns mit Rat und Tat zur Seite steht. Wir danken ganz herzlich den vielen privaten Spendern sowie (in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt) Bertelsmann, der Bürgerstiftung Gütersloh, dem Lions Club, dem Rotary Club sowie der Volksbank Stiftung für ihr Engagement!

Wir bieten eine Patenschaft für eine Familie oder auch eine Einzelperson an. Ihre zeitlichen Ressourcen und viele andere Faktoren spielen bei der Auswahl der richtigen Patenfamilie eine wichtige Rolle. Die an einer Patenschaft Interessierten Gütersloher:innen erhalten von den Flüchtlingsberater:innen der Diakonie Gütersloh Einzelberatung, Gruppenangebote zum gemeinsamen Austausch sowie Informationen zu Themen und zu Fragestellungen der ehrenamtlichen Patenschaften. Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne.

Für unsere Flüchtlingsberatung in Rheda-Wiedenbrück suchen wir Ehrenamtliche, die sich in Sprachkursen für Geflüchtete engagieren wollen. Eine Vorbildung als Lehrer:in ist nicht erforderlich. Interessierte können sich melden bei:
Fatma Aydin-Cangülec
Telefon 05242 93117-3320
Mail fatma.aydin-canguelec@diakonie-guetersloh.de